Porter Heavy Lifter Drohnen Dreh in Frankfurt

Porter Heavy Lifter Drohnen Dreh in Frankfurt

Wenn es doch ein bisschen mehr sein darf, dann kommt unsere größte Drohne „PORTER“ zum Einsatz. Dieser Hexakopter, mit einem zusätzlichen Payload von bis zu 12kg bei gleichzeitig 15 Min Flugzeit, ist eine Eigenentwicklung und optimiert mit einigen Neuerungen die Arbeit am Set mit schweren Kamera Set-Ups.

Drohne Frankfurt von SKYNAMIC Porter AltaX Hexacopter
Porter Heavy Duty Hexacopter mit MoviPro und Arri Alexa Mini kurz vor dem Take-Off


DoP Jan David Günther verlangte danach Hawk Class-x Anamorphen für seinen aktuellen Spot in der Frankfurter Innenstadt zu fliegen. Als Kamera war eine Arri Alexa Mini gefordert.

Hierbei schlägt allein die Optik mit 2.8kg zu Buche. Die für das schwere Set-up trotzdem sehr lange Flugzeit von ca. 15 Min, ermöglicht ein effizientes Arbeiten in einer solcher Umgebung. Um die Drohne vor der eigentlichen Bewegung sicher zwischen den Hochhäusern in die gewünschte Position zu fliegen, dauert es schon naturgemäß aufgrund der Höhe einige Zeit. Trotzdem ist es möglich den Slot der gesperrten Straße von Anfang bis Ende voll auszunutzen, um den Precision Driver, in diesem Fall Uwe Mansshardt, den Stretch immer wieder fahren zu lassen, ohne zwischendurch aufwendig für einen Batteriewechsel zur Landung ansetzen zu müssen.


Der Porter schwingt sich genau dort in die Lüfte, wo herkömmliche Drohnen Defizite aufweisen. Damit bauen wir auf den Erfahrungen der letzten Jahre auf und können durch z.B. neue Motoren nicht nur leiser sondern auch effizienter an einem Shot arbeiten. Ideal ist auch der Einsatz mit dem Ronin 2 Gimbal für z.B. schwere Kameras wie Sony Venice inkl. Raw Modul oder Phantom 4K. Die vollkommene Flexibilität können wir anbieten, indem wir Cine Zooms wie das Fuji 19-90mm oder das Zeiss 70-200mm inkl. 3x Cforce Mini Motoren fliegen. Bei Fragen sind wir jederzeit über unsere Kontaktseite erreichbar.

Skynamic lightbox image